• Biografie
  • Bilder
  • Videos
  • Links
  • Bücher
  • Links
Anselm Pahnke Jetzt anfragen

Anselm Pahnke: Anderswo – Neuigkeiten aus der Zukunft.

Anselm Pahnke wuchs mit seinen vier Geschwistern, in einem von seinen Eltern gebauten Holzhaus, nahe bei Hamburg auf.  Im weiten Garten und den angrenzenden Wäldern konnte er früh seinen Entdeckungsdrang entwickeln und sich neugierig stets wachsenden Herausforderungen stellen. Mit 14 Jahren machte er mit einem Schulfreund seine erste Fahrradreise nach Freiburg und begann mit seiner Videokamera besondere Lebensmomente festzuhalten.

Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in Kanada studierte Anselm Pahnke Ozeanographie und Geophysik an der Universität Hamburg. Ein Tag nach seinem Bachelorabschluss begann er eine Fahrradreise, die ihn drei Jahre lang durch 40 Länder führte. Aus dem Impuls ein paar Wochen zu reisen, wurden mehrere Jahre und die Welt sein Zuhause.

Nach seiner Rückkehr produzierte Anselm mit einem kleinen Team ohne finanzielle Mittel einen Film aus seinen persönlichen Aufnahmen, der die Kraft Afrikas, die intensiven Erlebnisse und die innere Entwicklung einer solchen Reise zeigt. Mit 100’000 Besuchern war „Anderswo. Allein in Afrika“ 2020 die meistgesehene deutschsprachige Doku in den Kinos, dabei war dieser Film nie geplant. Anselm Pahnke hat seine Reisedokumentation in 150 Kinos persönlich vorgestellt und sich den tiefgründigen Fragen der Zuschauer gewidmet.

Inzwischen stand Anselm Pahnke bei mehr als 200 Veranstaltungen als Redner auf der Bühne. Er berichtet von den Erlebnissen auf seiner Reise, die ihn nicht nur um den Globus geführt hat, sondern auch zu sich selbst. Als Speaker inspiriert er sein Publikum auch auf Tagungen und Konferenzen, in Business-Talks und bei Events.

Anselm Pahnke: „Nichts ist stärker als Menschen, die etwas tun, weil sie es tun wollen.“

2022 gründete Anselm ein Wohn-und Kulturprojekt im Schwarzwald, in dem über 40 Menschen leben werden. Wie kann ich eine vertrauerte Zukunft gestalten und wie kommen wir vom Ich zurück zum Wir?

Anselm Pahnke Vorträge

Mittelpunkt seiner Vorträge ist die Afrika-Reise mit all seinen Erlebnissen und Erfahrungen, ergänzt durch wertvolle Impulse:

Entschlossenheit. Vom Glück, dem Tod zu begegnen.
Grenzen überwinden und Angst in Mut umwandeln.

Visions-Training: Strategien für individuellen Optimismus.
Nichts ist so praktisch, wie eine gute Theorie. Fünf Wege zum Wohlbefinden.

Wann lohnt es sich nachzudenken und wann besser nicht?
Entscheidungen zu treffen, wenn ich kaum Informationen habe, wenig Zeit und die Zukunft unsicher ist. Qualitative Fragen machen den Unterschied.

Innere Zuversicht – Zur hohen Kunst der Selbstführung.
Wie wir uns in herausfordernden Zeiten neu motivieren können.

Intuition – Alles, was du brauchst, hast du in dir.
Gezielt nach den wichtigen Dingen schauen und alles andere bewusst ausblenden.

Verzicht und Selbstwirksamkeit
Wie weniger zu mehr führt und unser Selbstbewusstsein beflügelt.

Begeisterungskompetenz: Sicher leben oder sich erleben?
Von Leidenschaft lebt der Mensch, durch Vernunft existiert er bloß. In dieser perfektionierten Welt hilft es Sachen zu machen, die sich nicht erklären lassen.

Vom ich zum Wir. Experiment einer nachhaltigen Gemeinschaft
Zusammen die Komfortzone für ein Pionierprojekt verlassen. Gründung und Umsetzung eines Wohn- und Kulturprojekts.

Anselm Pahnke: „Ich habe den anderen Weg gewählt. Alles, was Du brauchst, hast Du in Dir.“

„Wenig haben, viel sein“

Einen Tag nach der Abgabe seiner Bachelorarbeit fasste Anselm Pahnke den Entschluss Südafrika zu bereisen. Plötzlich getrennt von seinen zwei Weggefährten wagte er sich allein in die südafrikanische Kalahari-Wüste – auf dem Fahrrad. Tritt für Tritt entwickelte sich ein atemberaubender Weg durch den afrikanischen Kontinent, stets hautnah an den Menschen und der Natur. Kein Wasser kaufen, aus eigener Kraft reisen, in der Natur zelten – diese Reise ist unberechenbar und herausfordernd.

Nach schweren Krankheiten, Gefangenschaft und 3’000 Kilometern gegen den Wind durch die Sahara ist klar: Afrika ist auch kraftvoll, farbenfroh und voller Leben. In Anselm Pahnke wächst eine tiefe Liebe zu diesem riesigen Kontinent, ein tiefes Vertrauen in seine Mitmenschen und sich selbst, sowie die Erkenntnis, dass er allein nicht einsam sein muss.

Der Reisende setzte seinen Weg, bei dem Spontanität und Neugierde seine engsten Begleiter sind, entlang der historischen Seidenstraße in Asien fort. Durch den Iran und Tadschikistan nach Tibet, über den Himalaya nach Myanmar, quer durch die südostasiatischen Inselstaaten, bis nach drei Jahren und 40’000 KM in Sydney seine Reise endet – von dort fliegt er zurück in seine Heimatstadt Hamburg.

„Vorwärts zum Wesentlichen: Ich habe das Unbekannte umarmt und es ist mein Freund geworden.“

Diese Geschichte verunsichert und regt zum Umdenken an, denn die beste Vorbereitung auf Anselms Reise um die Welt war, das er keine Vorbereitung hatte. So ist Anselm Pahnke ganz auf sich allein gestellt, ohne Umwege vom Denken zum Handeln gekommen.

Täglich konnte Anselm Pahnke erfahren, dass das Leben nicht sicher ist, doch in dieser Unsicherheit fühlte er sich besonders lebendig. Seine Sinne sind geschärft und er ist sich seines Umfeldes in großer Klarheit bewusst. Eigene Erfahrungen bestimmen unser Tun, lenken unsere Impulse und erschaffen ein Vertrauen, das nicht durch das Wissen anderer erlangt werden kann. Diese Erfahrung am eigenen Leib zu machen, ist sein Lebensschatz geworden und seine emotionale Grundlage. Zu Beginn seiner Reise suchte Anselm noch, bald hat er nur noch gefunden; Antworten, auf die er vor der Reise keine Frage kannte.

Anselm Pahnke hat erfahren, dass ein großes Vorhaben nicht vorab gänzlich durchdacht werden muss, dass man schrittweise weiterkommt, weil hier der Weg wirklich das Ziel ist. Er inspiriert dazu, Ideen und Visionen nicht zu überplanen sondern fokussiert auf das Wesentliche in die Tat umzusetzen.

Anselm Pahnke will sich nicht definieren lassen. Wer ihn kennt weiss, dass er die Welt mit eigenen Augen sieht. Den Augen eines Menschen, dem die Natur näher ist, als die Stadt. Dennoch teilt er seine Erfahrungen gern mit anderen Menschen.

Weitere Redner für Ihren Event

Finden Sie weitere Keynote Speaker & Redner mit Vortrags-Erfahrung und Workshops

Rafael Fuchsgruber
Maria Ressa
Nicole Heimann
Frank Asmus
Ana Maria Montero
Florian Bernschneider
Kai Diekmann
Gerd Wirtz