Wünschen Sie Unterstützung um den passenden Redner zu finden? Kontaktieren Sie uns jetzt!
Telefon: +41 (0)43 55 66 440 E-Mail
+41 (0)43 55 66 44 0 hello@mykeynotespeaker.net

Anitra Eggler ist blond und frech und ziemlich clever. Sie tut etwas Gutes für die Welt, denn sie will dafür sorgen, dass Menschen ihre Gehirne wieder einschalten im Umgang mit den digitalen Medien.

Schon im Jahr 2010 hat sie ihre „Digital Therapie“ erfunden, mit der sie weit verbreiteten Kommunikationskrankheiten an den Kragen gehen will. „Die „Digital Therapie“ hilft Menschen und Unternehmen, den digitalen Segen auszubeuten, für den die digitale Revolution angetreten ist“, erklärt sie. Die Idee: Menschen mit einem Augenzwinkern zu vermitteln, dass wir alle unser Verhalten ändern müssen, wenn wir uns nicht gemeinsam in den Wahnsinn treiben möchten.

Auf Anitra Egglers pechschwarzem T-Shirt leuchten goldene Buchstaben, aus denen sich der Appell „Go fuck your #selfie!“ zusammensetzt. Sie erzählt: „Damals, in den 90ern, war man »wichtig«, wenn man auf der Straße telefonierte – heute ist man versklavt, ein Zombie.“

Anitra Eggler glänzt, weil sie eine klare Meinung vertritt. Sie, die ehemals als Start-Up-Unternehmerin Tag und Nacht mit den digitalen Medien in regem Austausch stand, sieht die Welt heute anders. Über die „Digital Nomads“ etwa sagt sie: „Die leben ja auch nur die Medieninkompetenz nach, die vorgelebt wird. Da werden im Halbstundentakt 140 Zeichen »Blubb« in den Äther der Unwichtigkeit gejagt, nur unterbrochen von sechs Stunden Schlaf. Wann leben diese Menschen? Und wovon leben sie? Von 140 Zeichen Luftgitarre?“ Das ist vermutlich eine wirklich gute Frage. Die Antwort verschwimmt im seichten Filter der digitalen Welt.

Anitra Eggler hat sich irgendwann rausgezogen, sie hat sich sozusagen selbst therapiert vom digitalen Irrsinn. Heute warnt sie vor der digitalen Dauerablenkung und erkannte schon lange bevor darüber Studien gemacht wurden, dass sie die menschliche Konzentrationsfähigkeit zerstört. Sie wird ernst: „Das ist ein gewaltiges Problem. Wenn ich ständig versuche, alles gleichzeitig zu tun, mache ich nichts mehr richtig. Harvard-Ärzte nennen die Dauerablenkung inzwischen »ADT – Attention Deficit Trait«. Namensvater Dr. Edward Hallowell geht davon aus, das heute jeder zweite Manager unter ADT leidet. Das heißt: Er lässt sich von der nächsten Unterbrechung, z. B. Spam- E-Mail, sagen, was er als nächstes tut und nicht von seiner Priorisierung.“

Ihr Tipp lautet beinah zu einfach: Abschalten. Doch wir alle können ein Lied davon singen, wie verflixt schwierig das sein kann. Sie selbst musste dafür hart trainieren. So hat sie wieder begonnen, sich wieder Zeit zu nehmen, kritisch zu hinterfragen, für welches Ziel sie welches Medium oder Gerät einsetzen will. Außerdem hat sie ihre Medien und Geräte so konfiguriert, dass sie sie auf dem kürzesten Weg zum Ziel bringen. Besonders schwer war es, Rituale zu unterbrechen, die sich eingeschlichen hatten: ständiges Standby-Sein, ständig kommunizieren, auch im Urlaub, oder E-Mails checken, auch wenn man gar keine Zeit hat zu antworten, z. B. im Straßenverkehr. Sie plädiert heute für Aufmerksamkeit für andere: für Präsent-und-dabei-menschlich-Sein.

In ihren Vorträgen spricht sie auf Deutsch, Englisch und Spanisch über Humor, Konsum und Handel, Startup, Stressmanagement sowie Zeit- / Selbstmanagement und zukünftige Generationen. Buchen Sie Anitra Eggler für Ihre nächste Veranstaltung bei mykeynotespeaker.net

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close